Modulare Lösungen für Haushalte

Modulare Lösungen  für Haushalte

Projektbeispiel Haushaltsgeräte

Vorgehensweise:

  • Systematische Analyse der Komplexitätskosten entlang der Wertschöpfungskette
  • Auswertung der Produktstruktur einer gesamten Gerätebaureihe inklusive Produktfunktionen, Modulen, Baugruppen und Schnittstellen
  • Analyse der Wertschöpfungskette zur Erfassung der so genannten Komplexitätskosten aus unterschiedlichen Bereichen
  • Erarbeitung von konkreten Maßnahmen zur kurzfrisitigen Optimierung (z. B. Erhöhung der Produktivität in Entwicklung, Produktion und Service)
  • Moderation bei der Erarbeitung von modularen Produktlösungen (Durchführung von Engineeringworkshops)
  • Erarbeitung von Maßnahmen zur Realisierung
  • Begleitung, Coaching und Verfolgung der Umsetzung

Erzielte Ergebnisse:

  • Erarbeitung von modularen Produktlösungen für Haushaltsgeräte
  • Erarbeitung einer übergeordneten Konfigurations- und
    Stücklistenstruktur
  • Erhebliche Steigerung der Produktivität in Entwicklung und Produktion

Nächstes Projektbeispiel>>

Haushaltsgerät