Coaching von technischen Führungskräften

Coaching von technischen Führungskräften Uwe Metzger

Aufgabe der  Führung ist es, Mitarbeiter so einzusetzen, motivieren und zu lenken, dass die gemeinsam festgelegten Unternehmensziele erreicht werden.

Dieser kurze Satz enthält alle wichtigen Elemente der Führung:

  • Ziele gemeinsam festlegen
  • Mitarbeiter optimal einsetzen
  • Mitarbeiter motivieren
  • Mitarbeiter lenken
  • Rahmenbedingungen zur Umsetzung schaffen

Was bedeutet das für die Qualifikation von technischen Führungskräften?

  • Zur Zielfestlegung müssen Führungskräfte einen Blick für die wesentlichen Zusammenhänge im Unternehmen entwickeln und verstehen.
  • Die Zusammenhänge im Unternehmen werden zunhmend vielschichtiger und komplexer
  • Mitarbeiter optimal einsetzen heißt, Persönlichkeiten einschätzen, Talente und Neigungen erkennen
  • Mitarbeiter motivieren heißt vor allem, mit sich selbst im Reinen zu sein und die eigenen Potenziale auszuschöpfen
  • Rahmenbedingungen zur Umsetzung zu schaffen heißt, klare Zielvorstellungen und den Weg zur Umsetzung zu entwicklen
  • Aber auch, dieses Bild zu kommunizieren und Stakeholder davon zu überzeugen

Etwaige Lücken bei der Qualifikation und Motivation von technischen Führungskräften erhöhen das Risiko von unmotivierten Mitarbeitern und ineffizienten Abläufen im Unternehmen und damit von Produktivitätsverlusten.

Warum sind die Risiken im Umfeld von komplexen technischen Produkten besonders hoch?

Die Entwicklung und die Produktion von komplexen technischen Produkten erfordern technisch hochqualifizierte Mitarbeiter, wie Techniker oder Ingenieure. Sie bringen die notwendigen fachlichen Voraussetzungen für diese Aufgaben mit.

Die typische Ausbildung von technischen Fachkräften beinhaltet die Themengebiete Persönlichkeitsentwicklung oder Mitarbeiterführung kaum oder nur am Rande. Darüber hinaus sind technische Spezialisten tendenziell eher introvertiert, also keine geborenen Kommunikatoren.

Stellen wir uns nun vor, der/die junge Techniker/in oder Ingenieur/in arbeitet sich als fachlicher/e Spezialist/in langsam nach oben. Er/Sie führt zunächst ein Team, dann eine Abteilung die langsam wächst und schließlich einen Unternehmensbereich.

Nachdem die meisten Unternehmen ihre Führungskräfte in Sachen Persönlichkeitsentwicklung und Führung nicht proaktiv entwickeln (Qualifikation und Coaching von technsichen Führungskräften), ist die Warscheinlichkeit für innere und äußere Konflikte sehr hoch.

Für mich ist es immer wieder beeindruckend, dass ein externer Coach, der den auch Blick für die technisch komplexen Zusammenhänge hat, innerhalb von wenigen Wochen eine nachhaltige Verbesserung der weichen Faktoren, sowie der Produltivität im Unternehmen herbeiführen kann. Ist das nicht Grund genug für das Coaching von technischen Führungskräften?

Coaching von technischen Führungskräften Uwe MetzgerUwe Metzger

Nach dem Studium der Nachrichtentechnik an der TH Darmstadt
war Dipl.-Ing. Uwe Metzger in leitender Position bei namhaften
Industrieunternehmen tätig.

Im Jahr 2000 gründete er die Unternehmensberatung I&R
in Aßling bei München. Der Schwerpunkt liegt in der Erarbeitung
und Umsetzung von innovativen, kostengünstigen Lösungen sowie dem Coaching von technischen Führungskräften.

Mehrere Persönlichkeits- und Coachingtrainings runden die Qualifikation von Uwe Metzger ab.

Zu den Kunden zählen mittlere und große Unternehmen
im produzierenden Bereich wie Airbus, BSH Hausgeräte, Diehl,
Krauss-Maffei Technologies, Krones, MAN Truck & Bus oder
Siemens.