Herstellkosten senken bei Schwergewichten

 

Mehrere Projekte zur Senkung der Herstellkosten bei Schienenfahrzeugen (Wertanalyse)

Projektbeispiel Siemens AG

Vorgehensweise:

  • ABC-Analyse und Auswertung der Materialgruppen (Materialkosten)
  • Analyse und Auswertung von Materialkosten und Fertigungskosten auf Funktionenebene (Funktionenanalyse und Wertanalyse)
  • Ableitung von Kostenschwerpunkten und Aufwandstreibern
  • Identifikation von Komplexitätskosten bei Engieering, Produktion, Logistik und im Service
  • Planung und Durchführung von Workshops zur Erarbeitung von neuen Lösungen (systematische Ideenfindung, TRIZ)
  • Intensive Einbeziehung von Zulieferern und Systemanbietern
  • Erarbeitung von optimierten Produktkonzepten und möglichst modularen Lösungen (Variantenmanagement und Modularisierung)
  • Festlegung von Schnittsteöllen udn Standards zur baureihenübergreifenden Modularisierung (Baukasten)
  • Verfolgung und Begleitung der Umsetzung (Projektleitung, Coaching)

 
Erarbeitete Ergebnisse

  • Deutliche Reduzierung der Teilevielfalt und Verringerung der Komplexitätskosten in Entwicklung, Produktion, Logisitik, Service
  • Konsequente Modularisierung und Verringerung der Anzahl an Lieferanten (weitere Verringerung der Komplexität)
  • Erhebliche Reduzierung der Montagezeit und der Durchlaufzeit in der Produktion
  • Deutliche Senkung der Komplexitätskosten sowie der Herstellkosten (Herstellkosten senken)

 

Nächstes Projektbeispiel>>

 

0583775001275464695

 

Haben Sie Fragen oder Anregungen zur Senkung von Herstellkosten?

Sprechen Sie uns an!

 

Info_Button

Phone_Button_small