Herstellkosten senken, Werte steigern

Herstellkosten senken, Werte steigern beginnt in der Konzeptphase.

Mehr als 70 Prozent der Herstellkosten werden bereits in der Konzeptphase festgelegt. Die Herausforderung besteht darin, kostenoptimierte Konzepte zu erarbeiten, ohne über detaillierte Kostenkalkulationen zu verfügen.

 

1. Herstellkosten werden in der Konzeptphase festgelegt

Die Herstellkosten werden maßgeblich in der Konzeptphase festgelegt. Hier werden bereits wesentliche und Kosten bestimmende Entscheidungen getroffen: Lösungsprinzipien,  Produktstruktur und Schnittstellen.

 

2. Kostenanalysen in der Konzeptphase, aber wie?

In der Konzeptphase fällt es häufig schwer, bereits die Tragweite von einzelnen Entscheidungen zu beurteilen. Die objektivsten Kriterien zur Beurteilung sind die Kosten und der Nutzen für den Kunden.

  • Welche zukünftigen Kosten verursacht eine Lösung?
  • Welchen wahrnehmbaren Nutzen hat der Kunde (Kundennutzen)?

 

Die Herausforderung: Herstellkosten senken, Werte steigern

Eine wichtige Herausforderung besteht darin, bereits in der frühen Konzeptphase alle wichtigen Produktentscheidungen hinsichtlich Kosten und Nutzen zu bewerten. Bei der Kostenbewertung sind nicht nur die Herstellkosten, sondern auch Entwicklungskosten, Prüfkosten, Freigaben oder auch Service- und Reparaturkosten zu berücksichtigen.

Gemeinsam mit der MAN Truck & Bus AG hat Innovation & Results eine systematische Vorgehensweise erarbeitet, um Entscheidungen in der Konzeptphase systematisch zu bewerten. Die Methodik ist darauf ausgerichtet, die wesentlichen Einflussfaktoren zu erfassen, um mit geringem Aufwand und in kurzer Zeit fundierte Entscheidungsgrundlagen zu erarbeiten.

Projektbeispiel zur Bewertung von Lösungen in der Konzeptphase – Herstellkosten senken, Werte steigern>>

 Herstellkosten senken, Werte steigern

Sie möchten für Ihre Produkte die Herstellkosten senken, Werte steigern?

Sie suchen dazu einen erfahrenen und kompetenten Partner?

Sprechen Sie uns an!

 

Info_ButtonPhone_Button_small