A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W Z

DMU

DMU ist eine Abkürzung für Digital Mock-Up und bezeichnet ein computergestütztes Modell, das ein Produkt oder Teilumfänge eines Produktes (Baugruppen, Einzelteile) in Form von lagerichtigen Geometrien räumlich abbildet.

Die DMU Modelle beinhalten nicht nur Geometridaten, sondern auch ergänzende technische Informationen zu einem Teil oder einer Baugruppe wie z. B. Teilenummer, Material, Oberfläche, Toleranz oder Konstrukteur.

 

Digitale Modelle ermöglichen virtuell konsistente Sichtweisen auf Produkte.  Damit können aufwändige physische Versuchsmodelle reduziert oder ersetzt werden. DMU Modelle unterstützen eine Vielzahl von Untersuchungen und Absicherungen  wie Ein- und Ausbauuntersuchungen, Kollisionsprüfungen, Vollständigkeitsprüfungen oder Baubar-keitsprüfungen.

Die virtuelle Untersuchung (DMU Prüfung) ist ein wichtiger Baustein zur Absicherung von komplexen technischen Produkten in der frühen Entwicklungsphase (siehe Produktentwicklung – DMU>>).