A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W Z

Abwärtskompatibilität

Die Abwärtskompatibilität ist die Austauschbarkeit älterer technischer Objekte (z. B. Software oder technische Baugruppe) durch neuere oder erweiterte Versionen unter den selben  Anwendungsbedingungen wie die  frühere Version.

So sollte eine neuere Version einer Dokumentensoftware die mit einer älteren Version erstellten Dokumente wieder öffnen und weiterverarbeiten können. Häufig sind Dateien, die mit einer neueren Software-Version erzeugt wurden, nicht mehr mit einer älteren Software-Version lesbar (Aufwärtskompatibilität).

Unter Kompatibilität oder auch Verträglichkeit wird in der Technik entweder

  • die Austauschbarkeit von Baugruppen,
  • die Vereinbarkeit von Eigenschaften oder
  • die Gleichwertigkeit von Eigenschaften

verstanden. Ein elektronisches Bauteil kann zu einem anderen mit unterschiedlicher
Bezeichnung kompatibel sein. Die Bauteile können dann ausgetauscht werden,
wenn sie dieselben Eigenschaften und gleiche Schnittstellen haben.